Rinderroulade mit Hackfleisch

On 24/04/2014 by letusc

Rinderroulade ist ein traditionelles Sonntagsgericht in Deutschland und in Österreich. Mögliche Variationen der Rinderroulade sind unterschiedliche  Füllungen, zum Beispiel, Hackfleischfüllung, was ich heute auch vorstellen möchte. Das Gericht ist köstlich und nicht kompliziert nachzukochen.

Rinderrouladen mit Hackfleisch

Zutaten für 6 Rouladen:

  • 6 Rouladen
  • 500 g Hackfleisch
  • 1 Knoblauchzeh, gepresst
  • 1-2 Zwiebeln, in Spalten geschnitten
  • 200 g saure Gurken
  • 125 g Speckwürfeln
  • Ca. 4 EL Senf
  • 2 TL Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 EL Tomatenmark
  • 700 ml wasser
  • 100 ml Rotwein
  • Salz, Pfeffer
  • Etwas Maisstärke
  • Öl zum anbraten

Zubereitung:

Das Hackfleisch mit  Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen und in 6 Teile teilen.
Gurken länglich vierteln. Die Rouladen waschen, trocken tupfen, von beiden Seiten klopfen, pfeffern und salzen. Jede Roulade mit dem Senf bestreichen.

rouladen

Jeweils ein Teil Hackfleisch auf die Rouladen geben, auf den Rouladen die Speckwürfeln, Gurkenstreifen und Zwiebelringe verteilen und aufrollen. Mit einem Zahnstocher feststecken.
In einem Bräter die Rouladen mit Öl von allen Seiten scharf anbraten. Die Rouladen aus dem Bräter nehmen.

rouladen kochen
Im Bräter Tomatenmark zufügen und kurz rösten. Mit dem Wein ablöschen und das “eingebrannte” mit dem Kochlöffel vorsichtig lösen. Kochendes Wasser zugeben, salzen, Pfefferkörner und Lorbeerblätter dazugeben, aufkochen und die  Rouladen in die Flüssigkeit  legen. Die Rouladen sollten mit der Flüssigkeit fast ganz bedeckt sein.
Die Rouladen bei mittlere Hitze und geschlossenem Deckel 1-1,5 Stunde schmoren lassen. Die Rouladen während der gesamten Schmorzeit öfters wenden.
Die Rouladen entnehmen und die Stäbchen entfernen. Die Soße durch ein Sieb gießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Geschmack binden. Anschließend die Rouladen wieder in die Soße legen, kurz aufkochen – fertig!

Rinderrouladen

Servieren Sie Rinderroulade mit Hackfleisch warm mit Knödel und Rotkohl oder Salzkartoffeln.

Guten Appetit! Smile

Print Friendly, PDF & Email

Comments

comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>