Gosinaki-Walnuss-Honig Tafel

On 25/12/2012 by letusc

Gosinaki-Walnuss-Honig Tafel ist eine sehr beliebte Silvester-Köstlichkeit, die nicht schwer zu machen ist, aber eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt.

 

P1110085

 

 

Zutaten:

  • 500 g kaltgeschleuderter Blütenhonig,
  • 1 kg Walnüsse

Zubereitung:

Walnüsse im Backofen rösten und versuchen die Haut abzumachen. Dann mit einem Messer kleinschneiden.

Gosinaki-Walnuss-Honig Tafel
Honig in einen Topf geben, auf schwacher Hitze unter Rühren erhitzen und abkühlen lassen. Bitte nicht aufkochen lassen, sonst wird die Tafel bitter!!! Wiederholen Sie den Erhitzen-Abkühlen-Prozess mehrmals, bis der Honig fertig ist. Test: Heißen Honig in einem Glass kaltem Wasser reintropfen. Nehmen Sie den Tropfen heraus. Wenn dieser die Form behält, kann man die Walnüsse schon untermischen. Vorher bitte ein Paar Holzbretter oder Plastiktabletts, einen Esslöffel, eine kleine Schüssel mit Wasser und ein Nudelholz bereitstellen.

Gosinaki-Walnuss-Honig Tafel
Geben Sie die Walnüsse in den heißen Honig und rühren Sie dabei kräftig mit einem Holzlöffel. Wenn die Walnüsse und der Honig vollständig miteinander vermischt sind, fangen Sie mit dem Ausrollen an.
Einen Teil der Mischung auf ein nasses Tablett/Brett legen, zuerst mit einem nassen Löffel verteilen und dann mit dem nassen Nudelholz ca. 0,5 cm dick ausrollen.

Gosinaki-Walnuss-Honig Tafel

Mit einem scharfen Messer gleich in Rombusformen (Raute) schneiden.

Gosinaki-Walnuss-Honig Tafel

 

Wiederholen Sie das alles, bis nichts mehr von der Mischung übrig ist. Beim Ausrollen müssen Sie schnell sein-die Walnuss-Honig-Mischung wird schnell hart und wird schwer auszurollen sein. Hier ist Teamarbeit angesagt. Naschen gehört dazu. Smile

 

 

Gosinaki-Walnuss-Honig Tafel

 

Mit Frischhaltefolie bedeckt  kühl aufbewahren (ca. 2 Wochen).

Guten Appetit! Smile

Print Friendly, PDF & Email

Comments

comments

Trackbacks & Pings

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>